Ein Programm der Stiftung Zuhören

Ein Programm der Logo der Stiftung Zuhören
Logo von Lilo Lausch. Zuhören verbindet.
"Lilo Lausch Zeit" mit Wiesbadener Sozialdezernent Christoph Manjura im Kinderhaus Schwalbacher Straße

← Übersicht Bundesweit erste Kindertagesstätte erhält “Lilo Lausch”-Qualitätssiegel der Stiftung Zuhören

Das Kinderhaus Schwalbacher Straße des Deutschen Kinderschutzbundes Wiesbaden e.V. wird in der Woche des Hörens als bundesweit erste Einrichtung für kontinuierliche Angebote der frühen Zuhör- und Sprachbildung ausgezeichnet. Die Stiftung Zuhören würdigt das besondere Engagement des Kinderhauses im Rahmen des pädagogischen Konzeptes „Lilo Lausch – Zuhören verbindet“. Überreicht wurde das Qualitätssiegel der Stiftung Zuhören von Sozialdezernent Christoph Manjura.

 „Bewusstes Zuhören schafft eine Kultur der Anerkennung und fördert gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe. Ich bin stolz, in Wiesbaden der bundesweit ersten Kindertagesstätte das Qualitätssiegel der Stiftung Zuhören überreichen zu können.“ sagt Sozialdezernent Christoph Manjura und betont die Bedeutung frühkindlicher Zuhör- und Sprachbildung für gelingende Integration.

Mit “Lilo Lausch” unterstützt die Stiftung Zuhören die sprachlichen, kulturellen und sozialen Kompetenzen von Kindern und fördert die Offenheit für kulturelle Vielfalt. Die Stadt Wiesbaden hat das Konzept erfolgreich verankert und zeigt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund Wiesbaden e.V., wie sich Bildungsprojekte in Städten kooperativ und nachhaltig gestalten lassen. 

„Wir freuen uns sehr über die vorbildliche Umsetzung und Begeisterung, mit der das Kinderhaus Schwalbacher Straße „Lilo Lausch“ lebendig werden lässt und eine wertschätzende Zuhör- und Sprechkultur etabliert hat. Hier wird sichtbar, wie pädagogische Fachkräfte, Kinder und Eltern unterschiedlicher Herkunft miteinander und voneinander lernen.“ erklärt Simone Groos, die das pädagogische Konzept entwickelt hat. 

„Lilo Lausch“ wurde von 2012 bis 2014 mit 40 pädagogischen Fachkräften an 20 Wiesbadener Kindertagesstätten von der Justus-Liebig-Universität Gießen wissenschaftlich evaluiert. Inzwischen arbeiten mehr als 40 Kitas in Wiesbaden mit „Lilo Lausch“. Das Kinderhaus Schwalbacher Straße ist seit der Pilotphase dabei und begeistert die Kinder mit der Elefantendame „Lilo Lausch“ (Handpuppe) für das Zuhören, Sprechen und für Mehrsprachigkeit. 

„Durch die Stärkung von Sprach- und Zuhörkompetenzen lernen die Kinder sich auszudrücken, mitzuteilen, anderen zuzuhören, aber auch selbst gehört zu werden. Wir sind von Lilo Lausch überzeugt und freuen uns über die Überreichung des Qualitätssiegels als Zeichen unseres hohen Engagements im Kinderhaus Schwalbacher Straße“, sagt Birgit Apel, Geschäftsführerin des Deutschen Kinderschutzbundes Wiesbaden e.V.

Die Auszeichnung des Kinderhauses Schwalbacher Straße ist der Auftakt für die Zertifizierung weiterer Einrichtungen. Kindertagesstätten, die mindestens ein Jahr Erfahrung mit der regelmäßigen Umsetzung haben, jährlich an weiteren „Lilo Lausch“-Bildungsangeboten teilnehmen und ihre Arbeit dokumentieren, können sich ab sofort für die Zertifizierung bewerben. 

Zur Pressemitteilung