Ein Programm der Stiftung Zuhören

Ein Programm der Logo der Stiftung Zuhören
Logo von Lilo Lausch. Zuhören verbindet.

Das Konzept von Lilo Lausch

Lilo Lausch fördert eine wertschätzende Zuhörkultur in Bildungseinrichtungen und Familien, die Vielfalt als Chance versteht. Jedes Kind soll sich mit seiner Sprache und Kultur willkommen fühlen und gerechte Bildungschancen erhalten.

Das Programm baut auf den Bildungsplänen der Bundesländer für die frühe Bildung auf. Durch Zuhör- und Sprachbildung stärkt es die sprachlichen, kulturellen und sozialen Kompetenzen von Kindern ab zwei Jahren und trägt zu einem gelingenden Übergang in die Schule bei.

Das Konzept beinhaltet praxiserprobte Methoden und Materialien in über 50 Sprachen und ist besonders geeignet für die Arbeit mit mehrsprachigen Kindern und für die Zusammenarbeit mit Eltern, die sich bisher nicht oder wenig beteiligt haben.

Die zweitägige Basisfortbildung vermittelt die Grundlagen des „Lilo Lausch“-Programms. Anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis wird verdeutlicht, wie Lilo Lausch im Kindergartenalltag, in Gruppen und gemeinsam mit Eltern gestaltet werden kann. Die pädagogischen Fachkräfte erhalten praxisnahe Methoden und Anregungen zu folgenden Themen:

• Zuhör- und Sprachbildung

• Zusammenarbeit mit Eltern

• Mehrsprachigkeit

• Medienkompetenz

• Interkulturelles Lernen

Die eintägigen Vertiefungsseminare bauen auf der Basisfortbildung auf und bieten den pädagogischen Fachkräften eine regelmäßige Vertiefung zu folgenden Themenschwerpunkten:

• Hörstücke selbst gestalten

• Stille und Entspannung

• Bewegen – Zuhören – Sprechen

• Lilo in der Krippe

Ablauf

In der “Lilo Lausch-Zeit” sind Kinder ab 2 Jahren die Experten. Im Spiel mit Geräuschrätseln, Klängen und Sprachen entwickeln sie Zuhörkompetenzen, Sprechfreude, Selbstvertrauen und Neugierde auf fremde Kulturen.  Und nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Eltern spielen eine wichtige Rolle: Sie werden mit ihren Sprachkenntnissen einbezogen und gestalten die gemeinsame “Lilo Lausch Zeit” aktiv mit, indem sie Lieder singen oder Geschichten aus ihrem Heimatland in ihrer Muttersprache erzählen.

Regelmäßig in der Woche treffen sich die Kinder in einem zuhörfreundlichen Raum und sind „ganz Ohr“. Die „Lilo Lausch Zeit“ beginnt und die Kinder erfahren, dass genaues Hinhören Spaß macht. Dabei entwickeln sie ein Gespür für “laut und leise”. Am Anfang stimmen sie sich mit einem Ritual ein, wie z.B. einer Ohrenmassage oder dem Anhören eines neuen, unbekannten Geräuschs. Dann spielen sie Zuhörspiele und “reisen” durch die bunte Welt der Sprachen. Mit der Elefantendame Lilo Lausch finden sie auch im Alltag einen spielerischen Zugang, Gehörtes besser zu verstehen und in eigene Worte zu fassen – eine wichtige Voraussetzung für das Erlernen von Sprachen sowie für das Lesen- und Schreibenlernen.

Wie es klingt, wenn Kinder und Eltern gemeinsam in der „Lilo Lausch Zeit“ aktiv sind, hören Sie in den Kita Beispielprojekten.

Ziele und Wirkung

Lilo Lausch wurde unter Leitung von Prof. Dr. Norbert Neuß, Institut für Schulpädagogik, Elementarbildung und Didaktik der Sozialwissenschaften der Universität Gießen, mit 40 pädagogischen Fachkräften entwickelt und in seiner Wirkung wissenschaftlich belegt. Die wissenschaftliche Evaluation bestätigt eine deutliche Wirksamkeit in folgenden Bereichen:

  • Stärkung der Konzentrationsfähigkeit, des Selbstvertrauens und der Sprechfreude der Kinder
  • Förderung der Bildungspartnerschaft mit Familien
  • Förderung der alltagsintegrierten Zuhörkompetenz, Sprachkompetenz und Medienkompetenz
  • Gestiegenes Interesse an der Familiensprache und an der deutschen Sprache
  • Steigerung des Bewusstseins für die Themen „Hören und Zuhören, Stille und Lautstärke“ bei Kindern, pädagogischen Fachkräften und Eltern
  • Förderung einer interkulturellen Willkommenskultur

Methodik

Im Rahmen der Fortbildung erhalten die pädagogischen Fachkräfte unterschiedliche methodische Anregungen, um die Zuhör-, Sprach- und Medienbildung in ihren Einrichtungen zu fördern und eine offene Haltung zu stärken.

Die Lilo Lausch Materialbox ist gefüllt mit Praxismaterial und Methodenvorschlägen, die die pädagogischen Fachkräfte direkt einsetzen können.

Dazu gehört unter anderem:

  • Rollenspiele mit der Handpuppe Lilo Lausch
  • Zuhörspiele
  • mehrsprachiges Vorlesen
  • gemeinsame Geräuscherätsel
  • Lieder in verschiedenen Sprachen
  • Informationen zum kreativen Medieneinsatz von Audio-CDs und Aufnahmegeräten

Sie wollen mit Lilo Lausch arbeiten? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsanfrage.