Ein Programm der Stiftung Zuhören

Ein Programm der Logo der Stiftung Zuhören
Logo von Lilo Lausch. Zuhören verbindet.
hr4_über_Lilo Lausch_im_Kinderhaus_am_Buegel-O5

← Übersicht hr4: Weshalb ist Zuhören eine Kunst?

Der Radiosender hr4 hat sich in der Sendung “Britta am Vormittag” dem Zuhören und Lauschen gewidmet.

“Kennen Sie das auch? Sie erzählen Ihrem Gegenüber etwas und anstatt in Ruhe zuzuhören, fällt derjenige Ihnen ständig ins Wort oder will plötzlich von sich selbst erzählen. Da möchte man doch schonmal sagen: “Mensch, jetzt hör mir doch mal richtig zu!” Es gibt sogar eine Stiftung Zuhören, die sich seit knapp 20 Jahren mit dem Thema beschäftigt. Erst ich dann du oder andersrum? Weshalb ist Zuhören eine Kunst? Und warum sich Erwachsene damit oft so schwer tun, darüber rede ich mit Hans Sarkowicz. Er ist Mitbegründer der Stiftung Zuhören.

Zum Interview mit Hans Sarkowicz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zuhören und Leiter von hr2 kultur.

“”Jetzt hör mir doch mal richtig zu!” Den Satz hat vielleicht jeder schon einmal gehört oder man selbst hat ihn jemand anderem an den Kopf geworfen. Das scheint nicht immer ganz einfach zu sein, richtiges Zuhören ist aber ganz wichtig. Die Stiftung Zuhören in Frankfurt vermittelt das Zuhören und am besten fängt man schon bei den ganz Kleinen damit an – auf spielerische Art und Weise. Unser Reporter Tobias Lübben war in einer Kita im Frankfurter Stadtteil Bonames.”

Zum Beitrag “Lilo Lausch im Kinder- und Familienzentrum am Bügel“. In der Einrichtung in Frankfurt-Bonames ist Lilo Lausch seit Januar 2020 im Einsatz. Wir danken allen Kindern, der Kita-Leitung Frau Schales und den pädagogischen Fachkräften Frau Marx und Frau Kolb für Ihr Engagement und Ihre Freude, mit der Sie Lilo Lausch in Ihrer Kita umsetzen!