Ein Projekt der Stiftung Zuhören

Ein Projekt der Logo der Stiftung Zuhören
Logo von Lilo Lausch. Zuhören verbindet.
Lilo_Lausch_Laermpraevention_Helen-2

← Übersicht Lärmprävention – Lilo Lausch im Kita-Magazin klein&groß

“Lärm beeinflusst die Aufmerksamkeit, Konzentration und die kognitive Entwicklung und wirkt sich insbesondere bei Kindern negativ auf den Spracherwerb aus. Kinder, die gerade erst die Sprache erlernen (wie es in Kitas der Fall ist), müssen die Klangmelodie möglichst fehlerfrei und exakt hören. Kinder mit Migrationshintergrund, Aufmerksamkeitsstörungen oder Hörbehinderungen sind deshalb von Lärm besonders betroffen.”

In der aktuellen “klein&groß”-Ausgabe berichtet Manuela Seidel über das Thema “Lärmprävention in Kitas”. Es werden praktische Maßnahmen und Programme zur Lärmprävention empfohlen, wie etwa Lilo Lausch.

“Mit „Lilo Lausch – Zuhören verbindet“ entwickeln Kinder ab zwei Jahren ein Gespür für laut und leise. Durch Fortbildungen und mehrsprachiges Material (…) werden Erzieherinnen und Erzieher darin unterstützt, die Zuhör- und Sprachbildung der Kinder aktiv zu fördern. Dadurch werden ihre Sprechfreude, ihre Konzentrationsfähigkeit sowie ihre Offenheit gegenüber anderen Kulturen gestärkt. Dabei ist Lilo Lausch die Entwicklung des Bewusstseins für Stille und Lärm ein besonderes Anliegen.”

Denn Lärmprävention in Verbindung mit Angeboten zur (Zu-)Hör- und Sprachförderung können wesentlich zur Verbesserung des Sprechen-, Lesen- und Schreibenlernens beitragen.

Hier geht es zum Artikel: “Entspannung für die Ohren – Lärmprävention in Kitas