Ein Projekt der Stiftung Zuhören

Ein Projekt der Logo der Stiftung Zuhören
Logo von Lilo Lausch. Zuhören verbindet.

Wissenschaftliche Evaluation

Wirkung

Um die Wirkung von „Lilo Lausch“ messen zu können, wurde das Programm unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Neuß, Professor für „Pädagogik der Kindheit und Elementarbildung“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen, wissenschaftlich begleitet. Die Evaluation, durchgeführt von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Simone Dumpies, belegt einen akuten Bedarf in der Zielgruppe und zeigt das hohe Wirkungspotenzial des Programms auf. Die entwickelten Materialien und Fortbildungen helfen die Zuhör- und Sprachbildung der Kindergartenkinder wesentlich zu verbessern – und integrieren dabei auch aktiv die Eltern. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse können Sie in der Executive Summary der Evaluation des Projektes Lilo Lausch von Prof. Dr. Norbert Neuß und Simone Dumpies (M.A.) einsehen.

Positive (Lern-)Effekte bei Kindern

  • Stärkt das Selbstbewusstsein und die Selbstsicherheit
  • Stärkt die Kontaktfreudigkeit
  • Fördert Spaß an Sprachen, Offenheit gegenüber anderen Sprachen, Interesse an anderen Ländern
  • Sensibilisiert für das Zuhören
  • Steigert sprachliches Interesse
  • Verbessert die Konzentrationsfähigkeit

Positive (Lern-)Effekte bei Erzieherinnen, Erzieher & Kitas

  • Stärkt die pädagogische Arbeit und die Haltung der ErzieherInnen
  • Fördert eine “interkulturelle Willkommenskultur” in Kitas

Positve Effekte bei Eltern

  • Beeinflusst die Lebenssituation der Familien durch aktive Teilnahme
  • Fördert die Zusammenarbeit mit Eltern und stärkt die Wertschätzung und Integration
  • Wirkt aktiv in die Familien hinein

„Bei den Kindern wurde erkannt, dass insbesondere Kompetenzen in den Bereichen Zuhören, Aufmerksamkeit und Konzentration sowie sprachliches Interesse wachsen. Durch die Beteiligung der Eltern an den Hörclubs und dem Hörspielprojekt wurde eine interkulturelle Willkommenskultur verstärkt. In der Wahrnehmung der ErzieherInnen fühlen sich die Eltern mit ihrer Herkunft, Kultur und Sprache angenommen und wertgeschätzt. Das Projekt wirkt deutlich in die Familien hinein.” (Prof. Dr. Norbert Neuß, 2014)

Die wissenschaftlichen Ergebnisse wurden auf der Lilo Lausch-Fachtagung am 21.11.2014 präsentiert. In die Präsentation der Ergebnisse können Sie einsehen.